60 Tipps für kreative iPhone-Fotografie

Der Fotografin Martina Holmberg kam nie in den Sinn, mit so einem Spielzeug wie dem iPhone ersthaft Fotos zu machen. Sie wurde dann aber von dem schwedischen Verleger Tobias Hagberg doch noch dazu überredet und nach kurzer Zeit war sie von der Fülle der Möglichkeiten, die sich beim Fotografieren mit einem iPhone ergeben, überwältig.

Die Autorin zeigt dem Leser, was man mit der Kamera des iPhones alles anfangen kann, welche Apps sinnvoll sind und wie letztendlich die Bildergebnisse aussehen.

Zwar braucht es eigentlich für die iPhone-Fotografie kein Lehrbuch, da alles mehr oder weniger selbsterklärend ist, aber die Autorin motiviert den Leser dazu, kreative Ideen zu entwickeln und die Bahnen der “üblichen” Fotografie zu verlassen. So erhält man mit diesem Buch eine Fülle von Anregungen, das iPhone als Kamera zu benutzen, wenn man es denn ohnehin schon dabei hat.

Das Büchlein ist klein und handlich, beinhaltet 144 farbige Seiten und kostet 16,95 Euro

Mein Fazit: Kreativ und voller Anregungen.

GutesFotografie Fachbuch

Martina Holmberg
60 Tipps für kreative iPhone-Fotografie
Mit Bildbeiträgen von Dominique James und Bettina & Uwe Steinmüller
Juli 2012
144 Seiten
ISBN: 978-3-86490-016-7
16,95 Euro(D) / 17,50 Euro(A)

Mehr Informationen bei dpunkt sowie bei Amazon.

Ich arbeite als Portrait-Fotograf und führe ein Fotostudio in Heidelberg. Außerdem biete ich Coachings und Trainings zu den Themen Fotografen-Marketing und Photobusiness an.

3 comments

  1. Ralf Nöhmer

    Ich würde es mir stilecht als Buch fürs iPhone/iPad oder PDF vielleicht kaufen.
    Dann aber für einen deutlich geringeren Preis. So wäre es mir viel zu teuer.

  2. S. Wickenkamp

    Ich habe zwar kein iPhone und dachte auch immer, daß das eigentlich mehr ein Spielzeug ist und man eine Kamera im Handy nicht wirklich braucht. Habe dann aber mal bei Sebastian Rätzke gesehen, daß man durchaus tolle Sachen damit machen kann (http://www.wickenkamp.net/sebastian-ratzke-uberall-und-nirgends/). Insofern ist es vielleicht für iPhone-Besitzer schon ein Anreiz, sich mit der internen Kamera auseinanderzusetzen. Und wenn das Buch dabei hilft, zu ähnlichen Ergebnissen wie Sebastian zu kommen, kann man sich auf die Ergebnisse ja schonmal freuen. :o)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>