Sylt im Spiegel zeitgenössischer Fotografie / Buchverlosung


Der vorliegende Bildband erschien anlässlich der Ausstellung “Sylt im Spiegel zeitgenössischer Fotografie”, die vom 6. Juli bis 27. August 2012 im Willy-Brandt-Haus in Berlin gezeigt wurde.

Er beinhaltet die besten Arbeiten des Sylt-Preises für zeitgenössische Fotografie der letzten fünf Jahre und wurde ergänzt durch historische Aufnahmen von Robert Lebeck, Hans Hansen, Volker Hinz und Peter Bialobrzeski.

Jeder der 24 Fotografen steuert eine kleine, in sich geschlossene Bildstrecke bei und zeigt damit seine ganz persönliche Sicht auf die Insel Sylt. Zusätzlich enthält der Bildband noch Texte von fünf Schriftstellern.

Runghold 3, Sylt, 2007, Peter Bialobrzeski / Hatje Cantz

Runghold 3, Sylt, 2007, Peter Bialobrzeski / Hatje Cantz

Grit Schwertfeger Sylt 2007 / Hatje Cantz

Volker Hinz, Kampen 1974 / Hatje Cantz

In Summe ergibt sich damit für den Leser ein Bild von der Insel, das weit über das vordergründige Image einer Insel der Reichen und Schönen oder der FKK-Anhänger hinausgeht. Jeder Beteiligte zeigt sich als geduldiger und feinsinniger Beobachter der (teilweise verborgenen) schönen Seiten der Insel. Die dabei entstandenen Bilder sind meist nicht aufsehenerregend und wirken erst auf den zweiten Blick. Damit wird dieses Buch eine ehrliche und wunderschöne Liebeserklärung an die Insel Sylt.

Das Buch ist hochwertig verarbeitet, beinhaltet 161 Abbildungen auf 160 Seiten im Querformat und ist es mit 29,80 Euro erfreulich preiswert.

Gutes Fotografie Fachbuch


Sylt
Im Spiegel zeitgenössischer Fotografie
Hrsg. Denis Brudna, Texte von Cora Frost, Judith Kuckart, Moritz Rinke, Gernot Wolfram, Feridun Zaimoglu, Gestaltung von Denis Brudna/GDDB-Hamburg
Deutsch
2012. 160 Seiten, 161 Abb.
30,50 x 25,00 cm
gebunden
ISBN 978-3-7757-3364-9

Mehr Informationen bei Hatje-Cantz sowie bei Amazon.

 

Buchverlosung

Der Verlag Hatje-Cantz hat mir ein Exemplar dieses Buchs zur Verfügung gestellt. Unter allen Kommentaren, die hier bis zum 7.9.2012 eingehen, und kurz ihre fotografischen Erfahrungen auf Sylt oder einer anderen Insel beschreiben, verlose ich diesen Bildband. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück.

Ich arbeite als Fotograf und führe ein Fotostudio in Heidelberg. Mein Schwerpunkt ist die Portraitfotografie.
Außerdem biete ich Coachings und Trainings zu den Themen Orientierung, Marketing, Kundengewinnung und Betriebswirtschaft für Fotografen an.

10 comments

  1. Alexander Knueppel

    Wenn ich an Sylt denke, verfalle ich sofort in fotografische Schwärmereien.
    Alleine schon die Dünen, das Meer und der Wind sind eine Kombination mit viel Potenzial.
    On Top dann noch Surfer, Seehunde und Vögel.

    Ein Traum für Fotografen schlechthin.
    Ich bin immer gerne “auf der Insel”.

    Viele Grüße aus Potsdam
    Alexander

  2. Simone

    Hallo,
    ich war als Kind einmal auf Sylt, damals habe ich einige Urlaubsfotos gemacht, bei denen die schöne Landschaft oft nur Kulisse für Personenfotos war. Damals hatte ich nur eine ganz einfache Ratsch-Klick-Kamera, die Bildqualität ist nicht so toll, aber es sind schöne Erinnerungen. Genau wie ich steckte auch meine Fotografie noch in den Kinderschuhen. Die Nordseeregion als unerschöpfiche Quelle für Fotomotive hat mich allerdings über die Jahre immer mehr in ihren Bann gezogen, wobei die Inseln aus meiner Sicht ihre eigene Magie haben. Die raschen Wetterwechsel, das besondere Licht, die malerischen Sonnenuntergänge, das Wasser, die Flora und Fauna sind einfach faszinierend. Den Sylt-Bildband würde ich sehr gern gewinnen.
    Herzliche Grüße,
    Simone

  3. cathrin lischka

    Sylt ein eLiebe auf ewig !!!!!!!!!!!!
    Diese Impressionen… sie begleiten einen ein Leben lang!
    Für einen workshop auf Sylt wäre ich immer zu haben.
    Als Workshopleiter/in das wäre ein Traum von mir =)
    LG
    Cathrin

  4. Krischan

    Seit ich als Kind im Klappholtal war zur Kinderlandverschickung, bin ich vom Virus infiziert.
    Jedes Jahr muß ich quasi zur Insel fahren um dort Urlaub zu machen.
    Seit einigen Jahren habe ich den Virus auch weitergegben an meine Tochter die mittlerweile genauso
    narrisch ist auf Sylt.

    Keine Ahnung was SYLT ausmacht, ich war auf fast allen anderen Inseln auch-aber keine ist wie Sylt.

    Ich mache jedes Jahr hunderte Sylt-Bilder und kriege dennoch nie genug davon-deshalb wäre der Syltband schon das richtige für mich, weil ich noch bis September 2013 aushalten muss.
    Erst dann kann ich wieder auf DIE Insel.
    https://lh5.googleusercontent.com/-LZ5qpAtZoJ0/UD-XIdYWg5I/AAAAAAAAHtQ/vRJoPSClp9s/s978/Holzweg+3.jpg.jpg

  5. Ralf

    Sylt?

    Eher nicht… Ich bevorzuge seit Jahren kurtaxenfreie Meere, Strände und Inseln ohne zu offen zur Schau gestelltem Protz. Gibt es beispielsweise in Skandinavien… Mit ebenso toller Natur, phantastischen Lichtstimmungen und was das (Fotografen-) Herz sonst noch begehrt. War ich schon mal auf Sylt? Ja! Zu einer völlig verkorksten Surf-WM. Wofür Sylt nichts konnte – für den ablandigen Wind, der das Geschehen selbst für 800 mm Brennweite mangels (Miet-)Boot unerreichbar werden ließ :-( Und bei dieser Gelegenheit erinnere ich mich an eine Bemerkung, dass die Insulaner nicht über horrende Grundstücks-/Hauspreise klagen sollen, sie hätten IHRE Insel schließlich höchst selbst verschachert… Es könnte aber wieder etwas ruhiger werden, weil “die Berliner” Sylt angeblich den Rücken gekehrt haben und wie vor dem Krieg das jetzt wieder “freie” Rügen bevorzugen würden…

    Und trotz meiner Vorurteile würde mich das Sylt-Buch interessieren. Was finde ich wieder?

    Ralf

  6. S. Wickenkamp

    Auf Sylt war ich noch gar nicht. Aber über die ostfriesischen Inseln kann ich etwas erzählen. Mmmh – andererseits müßte man das schon selbst erleben als Fotograf… :-) Daher einfach mal ein kleiner Tip für eine schöne Tages-Fototour auf Norderney. Im Früh- oder Spätsommer mit der ersten Fähre von Norddeich nach Norderney fahren. Dann vom Hafen aus loslaufen – nicht durch die Stadt, sondern außen herum. Dabei schon den Sonnenaufgang und die Ruhe genießen, erste Bilder einfangen. Erster Stop dann an der Milchbar… Danach am Strand weiterlaufen bis zur Weißen Düne. Zwischendurch auch mal die Kamera weglegen und in die Fluten stürzen. An der Weißen Düne dann auch gut und günstig essen. Anschließend mit dem Bus zurück in die Stadt und dort noch etwas aufhalten… Viel Spaß! :-)

  7. Manfred

    Hallo,

    ich kenne inzwischen (fast) alle ostfriesischen Inseln,
    und bin nun ganz gespannt auf SYLT.

    Ein SYLT-Bildband zur Inspiration würde hier sehr helfen…

    Gruss,
    Manfred

  8. Hanna

    Stimmt, keine Insel ist wie Sylt!! Die Fotos sind toll geworden, bin ganz gespannt auf den Bildband. LG Hanna

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>