Foodfotografie – Peter Rees

Foodfotografie – Peter Rees


Bei einem Foto-Lehrbuch habe ich ganz konkrete Anforderungen: Es sollte von einem Könner auf dem Gebiet geschrieben sein, durch die Bildbeispiele Lust auf das Thema machen und vor allem praxisrelevante Tipps und Kniffe, die man ansonsten durch langwieriges Ausprobieren selber erarbeiten müsste, parat haben. (Gerade bei einem so spezielle Thema wie der Foodfotografie sind die Praxistipps besonders wichtig.)

Das Buch von Peter Rees wird meinen Anforderungen voll und ganz gerecht. Mehr noch: Ich bin eigentlich überhaupt nicht der Food-Fotograf, die Vorstellung, mit Pinzetten und Pipetten an Esswaren zu zupfen und ständig die Sorge zu haben, dass das Essen unansehnlich wird, motiviert mich überhaupt nicht dazu, mich mit dieser Art der Fotografie zu beschäftigen.

Nach der Lektüre dieses Buchs ist es aber anders: Der Autor vermittelt sein (Geheim-)Wissen so anschaulich und praxisgerecht, liefert so leckere Rezepte und Fotos, dass ich am liebsten sofort mit der Foodfotografie anfangen würde.

Die Grundlagen-Themen (Kamera, Objektive, Licht, Bildgestaltung, …) sind relativ schnell abgehandelt. In mehr als die Hälfte des Buches beschreibt der Autor konkrete Fotoshootings der unterschiedlichsten Speisen und Getränke. Bei jedem Shooting wird das Zubereitungsrezept mitgeliefert, sodass man das Buch auch als Kochbuch verwenden kann. Peter Rees skizziert und erklärt den Lichtaufbau und lässt den Leser, passend zur jeweiligen Aufnahme, in seine Trickkiste schauen:

Wie erreiche ich, dass die Einlage in der Suppe sichtbar ist und nicht auf den Boden absinkt?
Wie erreiche ich, dass der Rotwein im Glas schön funkelt?
Wie erzeuge ich eine appetitliche Bräunung bei Braten und Grillfleisch?
usw

Mein Fazit: Ein Buch mit vielen nützlichen Tipps zur Food-Fotografie, das den Leser durch hochwertige Bildbeispiele und leicht verständliche Erklärungen sehr gut an das Thema heranführt.

Sehr gutes Fotografie Fachbuch

Foodfotografie – Edition ProfiFoto
von Peter Rees
1. Auflage 2012, Softcover
244 Seiten, Format 22,0 x 22,0
ISBN 978-3-8266-9031-0
€ 34,95

Mehr Informationen bei Amazon.

Ich arbeite als Fotograf und führe ein Fotostudio in Heidelberg. Mein Schwerpunkt ist die Portraitfotografie.
Außerdem biete ich Coachings und Trainings zu den Themen Fotografen-Marketing und Photobusiness an.

2 comments

  1. Erich

    Hallo Michael, danke für die Rezession des Buches. Bin selber bei diversen Versuchen der Foodfotografie mehrmals kläglich gescheitert.

    Allein die Leseprobe von Kapitel 1 hat mich überzeugt, dass ich mir das Buch zulegen werde (dann klappt es vielleicht auch mit den Bildern für den örtlichen Bauernverband, wozu mich die Kreisbäuerin eingeladen hat => Essen in Franken)

    LG
    Erich

  2. Peter

    Vielen Dank für die Vorstellung des Buches, nach so einer praktischen Einleitung habe ich schon lange Ausschau gehalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>